Christina Lehmann
 

Die Reiki-Geschichte

Reiki ist eine uralte Heilkunst, die an keine religiöse Weltanschauung gebunden ist.


Dr. Micao Usui

Der japanische Gelehrte Dr. Micao Usui war ein buddhistischer Mönch und wurde am 15. August 1865 in Japan geboren .Er war verheiratet und hatte zwei Kinder. Usui starb am 09.03.1926 an den Folgen eines Gehirnschlags.

Usui studierte viele verschiedene Fächer (Medizin, Psychologie, Religion, spirituelle Entwicklung. Er erforschte unter anderem verschiedene Heilungstraditionen und QiGong Methoden.

Ende des vorletzten Jahrhunderts begann er seine Suche nach den energetischen Heilungsmethoden von Jesus Christus und Gautama Buddha.

Ende des 19. Jahrhunderts fand er in der Bibliothek eines kleinen Zen-Klosters bei Kyoto alte Sanskritschriften, die ihm den Weg zum späteren Usui System der natürlichen Heilung mit Reiki zeigten. Doch alleine das theoretische Wissen um diese Methode reichte nicht, um Dr. Usui die Fähigkeiten zu verschaffen, praktisch damit arbeiten zu können.

Er ging an einen Ort der Kraft um dort 21 Tage auf eine besondere Weise zu meditieren und zu fasten, damit er an den Strom der universellen Lebenskraft, die heute bei uns als Reiki bekannt ist, angeschlossen und dadurch zum ersten Reiki-Großmeister der Neuzeit wurde. Die fünf Reiki-Lebensregeln und die drei Heilungsregeln und der faire Energieaustausch als Grundlage ganzheitlicher Heilung wurden von Dr. Usui in sein System als Fundament einer spirituellen Persönlichkeitsausbildung eingeführt. Er bezeichnete diese von ihm wiederentdeckte Methode als das Usui-System der natürlichen Heilung und lehrte es in ganz Japan bis etwa Mitte der zwanziger Jahre.


Dr. Chujiro Hayashi, ein von Mikao Usui ausgebildeter Reikimeister , führte Ende der zwanziger Jahre bis Ende der dreißiger Jahre eine kleine ambulante Reikiklinik in Tokio.

Er sammelte umfangreiche Dokumentationen über die Wirkung von Reiki auf die verschiedenen Erkrankungen des Körpers und des Geistes. Er wurde Dr. Usuis Nachfolger.




Die aus den USA (Hawai) stammende Hawayo Takata, Tochter japanischer Einwanderer erlernte Reiki bis zum Meistergrad und brachte Dr. Usui´s System in abgewandelter Form in die westliche Welt.

Sie starb 1980 und bildete bis dahin zwanzig Meister/innen aus, sowie Tausende von Menschen in den ersten und zweiten Reiki Grad.

Phyillis Lei Furumoto und Dr. Barbara Webber-Ray übernahmen das Großmeisteramt.

In Japan führt die von Mikao Usui gegründete Usui Reiki Ryoho Gakkei sein Lebenswerk fort. Der heute amtierende Präsident ist Herr Masayoshi Kondo.

Mittlerweile wird diese fernöstliche Kunst von Millionen von Menschen in nahezu jedem Land der Erde angewandt.